CLICKERREITER

 
 
 
Gaviora und das Clickertraining

 
 
 
 
Ich bin Gaviora, ein Paso Fino.
Dieses Frühjahr bin ich stolze drei Jahre alt geworden.
...  und das ist Chrissi, wir sind schon ewig Freunde, genau genommen seit ich zu ihr kam.

Sie hat da so einen speziellen Tick -
das Clickertraining - das hat sie mir gezeigt.
Beim Clickertraining schimpft Chrissi nicht mit mir, 
wenn ich was nicht richtig mache, sondern sie sagt 
mir mit dem Click immer, wenn ich ins Schwarze getroffen habe und dann gibt`s lecker Möhren 
oder andere tolle Sachen.
Es macht riesig Spaß und ich lerne immer mehr damit.  Ich glaube auch deswegen sind wir so gute Freunde geworden. 

Chrissi :
" Eigentlich hatte ich die Suche nach einem Paso schon aufgegeben, doch dann haben wir uns noch ein paar Fohlen angeschaut  und da sah ich sie ........... Gaviora
das Falbfohlen mit den Zebrabeinen.

In Gaviora war ich vom ersten Moment an verliebt.
Sie ist das Beste, was mir passieren konnte.
Wir beide lernen jeden Tag neues von einander.

Sie ist das erste Jungpferd, dass ich ausbilde und die 
reine Freude. 
Sie lernt unglaublich schnell, hat erstaunlich viel Gelassenheit ohne Mangel an Ausstrahlung. 

Chrissi und ich spielen oft zusammen. 
Hier mit der Frisbee. 
Bei uns heißt es :      Erst das Spiel dann die Arbeit ! 
Manchmal fetzen wir aber einfach auch nur so rum, besonders wenn Chrissi den Eindruck hat
ich nähme die Dinge zu ernst und solle mich mal 
wieder richtig austoben. 
Chrissi tut dann so, als sei sie ein anschleichender Tiger und ich tue so als würde ich mich fürchterlich erschrecken. 
BADETAG
Letzten Sommer hat Chrissi mir gezeigt, dass Wasser 
etwas ganz tolles ist. Es hat einige Clicks und Möhren gebraucht, bis ich das verstanden hatte. 
Immer wenn ich wieder einen Fuß weiter vorgesetzt habe, hat Chrissi geclickt und mir manchmal sogar
Hafer gegeben, wenn ich besonders mutig war.
Jetzt habe ich riesig Spaß an Wasser - und Schlammspielen.
Danach sehe ich nicht mehr aus wie ein Pferd, sondern wie ein Flußpferd(schwein) und werde wieder sauber gewaschen.
Bingo kommt auch zu uns in den Bach. 
Das ist toll erfrischend an so einem heißen Tag.
So jetzt reicht`s mal wieder, raus in die Sonne und trocknen.
Zusammen machen wir ein paar Aufwärmspurts.

          ANREITEN
 

Ich soll mich an das komische Ding auf meinem Rücken gewöhnen und das auch noch im Trab.
Untertreten ohne Knoten in die Beine zu bekommen.
Naja, wir Üben ja noch !
So jetzt sehe ich schon aus wie die anderen Großen, 
die Chrissi sonst reitet.
Gut, dass sie mich bis jetzt vom Gebiss verschont,
wo ich doch eh´ dauernd im Zahnwechsel bin.
So, jetzt ist sie auf meinem Rücken.
Da schauen wir beide ganz schön verblüfft !

Gut, dass sie noch eine Aufsteighilfe benutzt und 
so meinen Rücken schont.

OHNE SATTEL
Ich sag` euch was, ohne Sattel gefällt mir 
das Reiten aber besser !
Kopfsenken vom Rücken aus habe ich sofort verstanden. 
    Das haben wir ja auch schon lange genug geübt!
Das klappt doch schon ganz gut mit dem Gleichgewicht von uns beiden.
BERGZIEGE
Die Bergziege ist das neuste, was ich gelernt habe.
Chrissi meint, dass würde meinem Rücken gut tun !
 Ihr hier könnt schon sehen, dass es mir in letzter Zeit leichter fällt im Stand meine Beine weiter unter mich
zu stellen.
1. Versuch
Die richtige Position muss ich erst finden.
Chrissi hat mich anfangs für jedes weiter untertreten meinen Hinterbeine geclickt. Sie wollte unbedingt kleine Schritte und das ich das ganze bewusst mache.
Hudeln mag sie nicht !
So jetzt hab` ich die Beinstellung so etwa gefunden.
Na und - Ist das nicht eine perfekte Bergziege und schaut mal wie mein Rücken gerade wird und meine Hinterhandmuskel gespannt sind. Zugegeben ein 
bisschen stört allerdings mein dicker Bauch.
In dieser Position halte ich es jetzt schon eine ganze Weile aus. Oft clickt Chrissi jetzt und ich stelle meine Beine wieder normal. Ich lege mich nicht hin, nur dann wenn Chrissi es erlaubt.
Noch mal Einnehmen der korrekten Stellung 
So und jetzt darf ich mich ..........
.......hinlegen und dann gibt`s noch mal Click und Möhren.
"HANDWECHSEL"
Gestern haben wir was tolles gespielt und zwar 
" Handwechsel ". Das kann ich ja schon lange, wenn Chrissi die Hand ausstreckt komme ich und muss sie nur berühren. Jetzt wollte Chrissi aber auch, das ich zu Wolfgang an die Hand komme........
.......und zu dem gehe ich jetzt.
Der steht ganz hinten am Ende des Reitplatzes.

Zu Chrissi trabe ich dann wieder zurück, denn die hat 
das bessere Futter, nämlich Müsli.

Die finden bestimmt mal jemand, der fotografiert sodass man beide sieht. Bis dann müsst ihr euch das einfach vorstellen.

Ball aufheben Ball übergeben 

( wer gibt wem den Ball ?)

Wechsel zwischen 

Kegel und Handtarget

   

Das ist Mara, auch so eine Clickerfan.

Ruhig stehen und relaxen ist angesagt

C/B!!!

                                            Weitere Bilder werden bald folgen, wenn Chrissi mal wieder Zeit hat.
                                                                                                           Ciao Gaffy
 
 
  WEITER BILDER VON GAVIORA FRÜHJAHR  2002